Talschule Wehr
Talschule Wehr

Bildergalerie

Schuljahr 2022/23

Autorenlesung mit Zeichenkurs (23.05.23)
Die Drittklässer der Talschule Wehr durften sich vor den Pfingstferien über eine Lesung der Autorin Franziska Biermann in der Stadthalle freuen. Sie las aus ihrem Kinderkrimi „Jacky Marrone“ und es gelang ihr hervorragend die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu fesseln. Da sie das Buch darüber hinaus mit ihren Zeichenkünsten als Illustratorin gestaltet hatte, zeigte sie über eine Videoleinwand, wie Hauptfigur Fuchs Jacky gemalt wird. Dank dieses Ruck-Zuck-Zeichenkurses gelang es jedem der rund 70 Kindern zum Abschluss eine eigene Illustration anzufertigen. Vielen Dank an das Team der Mediathek für dieses literarische und künstlerische Erlebnis. 

Mit vollem Einsatz erfolgreich mit dabei (16.05.23)

Am Dienstag, 16. Mai war es wieder einmal so weit. Bei kühlem aber trockenem Wetter machten sich früh morgens zwei Mannschaften der Talschule Wehr auf den Weg zum 26. Mini-Marathon in Waldshut-Tiengen. Jeweils 12 Kinder bildeten eine Mannschaft. Alle 24 hatten sich zuvor bei einer internen Vorentscheidung für diese großartige Sportveranstaltung qualifiziert. Weitere 55 Mannschaften nahmen in der gleichen Wettkampfklasse teil, so dass über 680 Kinder – in drei Gruppen aufgeteilt - an den Start gingen. Die 20 Jungen und vier Mädchen der Talschule bewältigten die 2,1 Km lange Strecke und zeigten ihre tolle Ausdauer und Schnelligkeit. Einige Eltern sowie die Lehrerinnen Frau Basler und Frau Hoppe feuerten die Kinder begeistert an. Mit der 2. Mannschaft wurde ein sehr guter Platz im Mittelfeld (37. von 57) belegt, die Mannschaft 1 erreichte sogar den 13. Platz. Am Dienstag, 23.5.23 wurden den Teilnehmern unter großem Beifall der Talschüler die Urkunden überreicht.

Pizza backen mit der Grundschulförderklasse (11.05.23)

Der 11. Mai war für die Grundschulförderklasse der Talschule ein besonderer Tag. Herr Russotto, Besitzer des neuen italienischen Geschäfts Sapori Del Sud auf der Talstraße, hatte die Kinder zum Pizza backen und essen eingeladen. Zuerst erklärte er den Kindern, wie man eine richtige italienische Pizza backt und dann durften die Kinder selber den Teig vorbereiten und mit Tomatensoße bestreichen. Kaum waren die kleinen Pizzen im Ofen, schon erfüllte ein herrlich leckerer Duft den Laden. Herr Russotto hatte zudem noch Getränke besorgt und die Kinder fanden die Pizza so lecker, dass sie am liebsten den ganzen Tag dort geblieben wären. Es war eine tolle Aktion und die GFK bedankt sich herzlich für die Gastfreundschaft im Sapori Del Sud.

Muttertagskonzert der Talschule Wehr (13.05.23)

Am Samstag vor Muttertag fand das traditionelle Muttertagskonzert der Talschule Wehr in Kooperation mit der Servicegemeinschaft Wehr statt. Die Trommelgruppen eröffneten bei Regen das seit drei Jahren nicht mehr stattgefundene Konzert vor über 150 Besuchern. Die Flötengruppen, ebenfalls unter der Leitung von Margit Tauber, zeigten anschließend ihr Können, bevor die beiden Schulchöre gemeinsam mit dem Frühlingslied „Die Blumen tanzen Rock´n´Roll“ die Besucher zum Mittanzen animierten. Der Bambinichor sang danach weitere Frühlingslieder und der Talschulchor begeisterte mit dem Popsong „Applaus, Applaus“. Beide Chöre und das Begleitensemble dirigierte Tamara Hoppe. Viel Applaus und vor allem viele Tränen der Rührung rief das gemeinsame Abschlusslied „Danke, Mama“ hervor. Anschließend verteilten die Talschüler an alle Mütter und Omas Rosen der Servicegemeinschaft.

Der Förderverein der Talschule bewirtete die Zuhörer.

Comicwettbewerb der Schulsozialarbeit der Talschule –Wir verletzen uns nicht am Körper, am Herzen und am Eigentum (18.04.23)
Diese fest in den Schulalltag verankerten Regeln des Miteinander waren Thema eines kreativen Wettbewerbs der Schulsozialarbeit der Talschule. Die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen waren im März eingeladen, einen Comic zu den Menschenrechten zu gestalten. 11 Kinder haben sich mit kreativen Ideen und künstlerischem Talent am Wettbewerb beteiligt und neben der Verletzung einer dieser Regeln auch die Lösung des Streits dargestellt. Zur Ehrung trafen sich am Dienstag, 18.04.2023 alle Teilnehmer/innen im Jugendhaus Öflingen zum gemeinsamen Pizza-Essen, Kickern, Billardspielen und Spiel und Spaß bei Musik.

Spende der Talschule an das Lebenshaus in Uganda 

Die Talschule veranstaltete im Dezember vergangenen Jahres das traditionelle Weihnachtssingen in der Wehrer Stadthalle. Am Ende des Konzertes sammelte der Förderverein der Talschule Spenden für die Uganda Lebenshaus Projekthilfe e.V. Das Lebenshaus ist eine Zufluchtsstätte für Halbwaisen- und Waisenkinder, die ohne das Projekt nur eine geringe Lebenschance hätten. Auch viele weitere Kinder und Familien im Umfeld des Lebenshauses erfahren dort Lebenshilfe und eine Stütze in ihrem Alltagskampf ums Überleben. Mit der Spende der Talschule werden Schulgebühren, Kleidung und Lebensmittel bezahlt.

Tamara Hoppe (Lehrerin der Talschule) nahm die Spende des Fördervereins dankend entgegen. Sie selbst war für drei Monate als Freiwillige im Lebenshaus tätig und garantiert, dass jeder Cent direkt im Lebenshaus ankommt. Die Kinder des Lebenshauses bedankten sich mit einem freudigen „Webale nyo“ (Dankeschön) für die großzügige Spende der Talschule. 

Mathe-Spielekisten (21.03.23)

Die Mathefachschaft der Talschule Wehr freut sich über die neu angeschafften Mathe-Spielekisten. Die Kisten wurden für die Klassen 1/2 und 3/4 zusammengestellt und bestehen aus vielfältigen Gesellschaftsspielen. Innerhalb des Mathematikunterrichts werden damit spielerisch, sowohl motorische als auch kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert. Ein herzliches Dankeschön gilt der Firma Henkel, welche die Spielekisten finanziert hat.

Winteraktionstag (17.03.23)

Am Freitag, 17.3.23 war es so weit: Der Winteraktionstag der Talschule konnte starten. Mit vier Bussen ging es für alle dritten und vierten Klassen in Richtung Eishalle Herrischried. Dort genossen die Kinder den Vormittag auf dem Eis in vollen Zügen. Für manche waren es die ersten Versuche mit Schlittschuhen. Die erfahreneren Kinder, die mitgekommenen Eltern, die Lehrkräfte sowie die von der Eishalle ausgeliehenen Eispinguine halfen allen Neulingen bei den ersten noch wackeligen Schritten. Schnell wurden Fortschritte gemacht. Es war ein tolles Gemeinschaftserlebnis und alle kamen müde, aber mit viele tollen Eindrücken gegen 12 Uhr wieder in Wehr an. Ein großes Dankeschön geht an die Eltern, die die Dritt- und Viertklässler zur Eishalle begleiteten sowie an den Förderverein der Talschule, der die Aktion finanziell unterstützte. 

Um Nachhaltigkeit und klimafreundliches Verhalten ging es im Theaterstück „Auf der Erde geht´s heiß her“, das die Kinder der ersten und zweiten Klassen und der Grundschulförderklasse der Talschule erleben durften. Zu Gast war das Theater September aus Mülheim a. d. Donau mit Martin Bachmann alias „Mr. Erde“. Er verstand es hervorragend, das wichtige Thema altersgerecht und unterhaltsam darzubieten. Abwechselnd wurde gesprochen, gesungen und gerappt und die Kinder lauschten mit gespitzten Ohren und erfuhren, warum Mr. Erde immer mehr ins Schwitzen kommt und welche Auswirkungen dies auf Menschen und Tiere hat. Mithilfe einer raffiniert konstruierten drehbaren Bühne erklärte Mr. Erde nicht nur die großen Zusammenhänge des Klimawandels, sondern er zeigte anhand der Figuren Tom und Mia in immer wechselnden Kulissen, wie jeder sich im Alltag klimafreundlicher verhalten kann: laufen statt Auto fahren, Einkaufen ohne Plastik, Müll vermeiden, Müll trennen, Strom und Wasser sparen. Das Thema Nachhaltigkeit hat längst auch Eingang in die Klassenzimmer der Talschule gehalten und in einer anschließenden Gesprächsrunde konnten die Kinder ihr schon vorhandenes Wissen unter Beweis stellen. Auch diente das Stück als Auftakt für eine große Müllsammelaktion in der folgenden Woche.

Marktrallye im Schmidt’s XL Markt - Gesunde Ernährung kann so viel Spaß machen (14.03.23)

Viel wurde den Kindern der Klasse 3a geboten am vergangenen Dienstag beim Besuch des Schmidt’s XL-Markt Wehr. Passend zum aktuellen Sachunterrichtsthema „Gesunde Ernährung“ nahmen die 23 Schülerinnen und Schüler der Talschule Wehr mit ihrer Klassenlehrerin Sarah Siegel-Külah am Projekt des EDEKA Ernährungsservice teil und gingen auf Entdeckungstour im Rahmen einer Marktrallye. Geleitet wurde der Vormittag von Rita Mikait, Gesundheits- und Ernährungsexpertin bei EDEKA Südwest und von Marktleiter Wolfgang Hügin. Bereits zur Begrüßung gab es ein gesundes Frühstück mit reichlich Obst und Gemüse. Inmitten der Frischeabteilung erfuhren die Kinder, wie sich eine ausgewogene Mahlzeit zusammensetzt und welchen Anteil Gemüse und Obst, Kohlenhydrate und eiweißreiche Nahrungsmittel haben sollten.

Gemeinsam mit Frau Mikait und einem Einkaufwagen ging es dann in Kleingruppen über die Ladenfläche zu einem symbolischen Einkauf. Es galt ausgewogene Mahlzeiten zusammenzustellen und die benötigten Lebensmittel bewusst auszuwählen. So konnte das Gelernte direkt umgesetzt und der Lernzuwachs unter Beweis gestellt werden. Auch Inhaber Matthias Schmidt nahm sich persönlich Zeit um den Kindern seinen Markt zu präsentieren und gewährte Einblicke, die sonst kein Kunde bekommt. Wie kalt ist es in der Kühlkammer? Was passiert mit den Flaschen im Leergut-Automaten? Wie stellt man eine Bratwurst her? Die Kinder staunten nicht schlecht und waren mit großem Interesse bei der Sache.  Schnell verging die Zeit und so gab es zum Abschied für die Drittklässler noch Tüten mit Obst, Gemüse und Broschüren, bevor sie sich mit gut gefüllten Köpfen und Bäuchen auf den Heimweg machten. Es war ein tolles Erlebnis und bleibt eine nachhaltige Lernerfahrung:  Gesunde Ernährung kann so viel Spaß machen. 

Närrisches Treiben an der Schule mit Herz (16.02.23)

Am letzten Schultag wuselten über 270 Cowboys, Polizisten, Prinzessinnen, Clowns sowie viele weitere Figuren über den Talschulplatz. Bei sonnigem Wetter fand nach langer Coronapause endlich wieder die legendäre Hofparty der Talschule Wehr statt und mit viel Tanz und Gesang wurde Fastnacht gefeiert. Als Höhepunkt marschierte die Stadtmusik Wehr ein und spielte bekannte Hits, zu denen die Schüler und Lehrkräfte auf dem gesamten Schulplatz tanzten und eine riesige Polonaise bildeten.

Vor der Hofparty stellten sich traditionell die 10 Wehrer Zünfte den Viertklässlern im Musiksaal vor. Die Schüler lernten die Geschichte und die Kostüme der Zünfte kennen und durften am Ende sogar die Masken ausprobieren. Die Schulleiterin Sonja Dannenberger bedankte sich am Ende der Hofparty bei den Narrenzünften und der Stadtmusik und wünschte abschließend allen Schülern, Lehrkräften und den vielen anwesenden Eltern auf dem Schulplatz schöne Fastnachtsferien.

„Toll“, „fanstastisch“, „wunderschön“ – die Klasse 3b der Talschule bouldert die Wände empor

Am Dienstag, den 31. Januar kamen die Kinder der Klasse 3b der Talschule Wehr um 8.00 Uhr anstelle ihres Schulranzens mit einem Rucksack bepackt in die Schule. An diesem Tag sollte der Unterricht auf einem ganz anderen Terrain stattfinden, nämlich in der Boulderhalle in Laufenburg. Mit Bus und Bahn ging die Fahrt in den strahlend schönen letzten Januartag hinein. In der Boulderhalle angekommen, bekamen die Kinder zunächst eine Einführung ins Bouldern, dann ging es auch schon gleich los mit den ersten Kletterversuchen auf verschiedenfarbigen Pfaden in unterschiedlicher Höhe entlang der Wände der Boulderhalle. Da ging es viel um Koordination, um vorausschauendes Planen seiner Kletterpiste, aber auch ums gegenseitige Rücksichtnehmen, sich Verständigen und Ermutigen. „So macht Schule so richtig Spaß“, meinte eine Schülerin auf dem Rückweg entlang des Rheines nach Laufenburg hinein. Pünktlich zum Ende des Nachmittagsunterrichtes um 15.30 Uhr erreichten die Kinder fröhlich, aber auch k.o. wieder die Talschule. Im Folgenden werden die Kinder nun im Deutschunterricht aufmerksam dabei sein, wenn es um das aktuelle Thema Texte verfassen geht: Nun können sie auf ihre eigene Erfahrung zurückgreifen, wenn es um Sachtexte zu unterschiedlichen Sportarten geht. „Bouldern“ hat hier zukünftig seinen sicheren Platz auf der 3b Liste zu ihren Lieblingssportarten, das ist gewiss!

Besuch der Ausstellung "Voodoo Götter" (10.01.23)

Farbenprächtige Bilder lockten mehrere Klassen der Talschule Wehr in die Ausstellung von Anthony Agbovi im "Alten Schloss" der Stadt Wehr: Voodoo Götter, Tiere, Waldbilder, Figuren in strahlenden Farben gemalt, animierten die Kinder zu zahlreichen Fragen. Anthony Agbovi erzählte von seiner Arbeit im Atelier, den Göttern in Ghana und flocht zu dem Bild einer Schildkröte eine fesselnde Sage über das Teilen und Helfen ein. Die Kinder staunten und begeisterten sich für die aussagekräftigen Darstellungen. Im Herzen nahm ein jeder Bilder mit, im Klassenzimmer wurde anschließend eifrig gestaltet. Die Kunstlehrerin Iris Deutscher bedankte sich im Namen aller Schüler und Lehrkräfte beim Künstler Anthony Agbovi für die vielen Eindrücke und Inspirationen.

Soziales Miteinander in der Weihnachtswelt – Ein Projekt der Schulsozialarbeit der Talschule

„Der Weihnachtsmann ist krank und Weihnachten in Gefahr“ hieß es Anfang Dezember 2022 in der Talschule. Doch die Weihnachtswichtel waren sich schnell einig: „Wir halten zusammen und retten Weihnachten!“ Unter diesem Thema veranstaltete die Schulsozialarbeit der Talschule einen Malwettbewerb für die Grundschulförderklasse und die Klassenstufen 1 und 2. Insgesamt haben sich 59 Kinder mit kreativen Ideen an diesem offenen Angebot beteiligt und ein Bild abgegeben. Eine sechsköpfige Jury, die sich aus Mitarbeiter/innen des Horts (Bing) und der Schulsozialarbeit Wehr zusammensetzte, wählte pro Klasse ein Bild aus und prämierte dieses mit einem kleinen Preis. Die vielen tollen Bilder waren beeindruckend und die Wahl der prämierten Bilder nicht leicht. Um dies anzuerkennen erhielten nicht nur die Gewinner einen kleinen Preis, sondern alle, die sich am Malwettbewerb beteiligt haben, konnten sich über eine kleine Überraschung freuen. Außerdem sind alle Bilder im Schulhaus ausgehängt, damit die Kunstwerke von allen Schüler/innen bewundert werden können. Die acht Gewinnerbilder haben den Weg in diese Ausgabe des Wehratalkuriers geschafft. Vielen Dank an alle Künstler und Künstlerinnen für diese tollen Bilder. Jedes einzelne davon hat uns viel Freude bereitet. Dank gilt außerdem der Schulleitung und dem Lehrerteam der Talschule für die Unterstützung in der Umsetzung des Malwettbewerbs und den Mitgliedern der Jury für die Hilfe bei der Auswahl der Gewinnerbilder. (K. Straßberger)

„Europäisch gleich bunt“ – die katholischen Religionsklassen 3 und 4 der Talschule Wehr nehmen am 70. Europäischen Wettbewerb teil

In den Wochen vor Weihnachten ging es in den Religionsklassen 3 und 4 der Talschule emsig und geschäftig her: Die Kinder hatten sich in kleinen Arbeitsgruppen zusammengefunden um an ihrem Plakat für den diesjährigen europäischen Wettbewerb zu arbeiten. Da wurde ausgeschnitten, gezeichnet, collagiert, geklebt, geschrieben – in bunten Farben entstanden insgesamt 14 Plakate rund um das Thema Europa. Zwei Aufgaben aus dem Modul 1 für die Grundschule standen zur Auswahl: Zu zeigen, wie Kinder in Europa glücklich miteinander spielen können oder sich einen heldenhaften Einsatz eines Superhelden auszudenken, der sich dank seiner magischen Kräfte für ein friedliches Zusammenleben in Europa einsetzt.

Die Ergebnisse stellten die jeweiligen Gruppen dann der kritischen Jury ihrer Klassenkameraden vor und so wurden aus allen Arbeiten die vier originellsten und kreativsten ausgewählt. „Wir Kinder hier an der Talschule kommen aus so vielen unterschiedlichen Ländern – und spielen friedlich zusammen, wir leben Europa in der Schule mit Herz“, meinte eine Schülerin, als sie stolz ihr Gruppenplakat präsentierte. Die Religionslehrerin Frau Wißkirchen konnte nur zustimmen: „Ja, Europa findet hier statt, immer wenn wir in Frieden miteinander spielen, singen und vor allem lachen.“

Nun entscheidet die nächste Jury, auf Landesebene, ob das eine oder andere Plakat der Talschüler die Chance hat, weiterzukommen – vielleicht bis nach Berlin? Wir drücken die Daumen!

Weihnachtskonzert (20.12.22)

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand das traditionelle Weihnachtskonzert der Talschule in der voll besetzten Stadthalle statt. Die beiden Schulchöre sowie einige Klassenbeiträge erfreuten die vielen Konzertbesucher. Gemeinsam wurden mit dem Publikum auch Weihnachtslieder gesungen. Als Abschluss erklang "Feliz Navidad", bevor für die Schüler und Lehrkräfte die wohlverdienten Weihnachtsferien begannen.

Mitgliederversammlung des Fördervereins am 12.12.22

Bei den Neuwahlen wurde Anita Becker-Heck zur 1. Vorsitzenden und Maren Stadler zur 2. Vorsitzenden gewählt. Die neue Kassiererin ist Silke Brüderle. 

Besuch des Nikolaus (06.12.22)

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus die GFK und die Erstklässler. Nachdem die Schüler ein Lied und ein Gedicht aufsagten, erzählte der Nikolaus, was er über die Schülerinnen und Schüler alles hörte, was gut war und was sich verbessern sollte. Anschließend gab es für jeden noch einen Grättimann, gespendet vom Förderverein der Talschule.

In den Wald hineinhorchen… (22.11.22)

In den Wald hineinhorchen, ganz still dasitzen, die Augen schließen und einfach mal den Geräuschen des Waldes zu lauschen, dazu luden zwei Rangerinnen des Biosphärengebietes Schwarzwald die Klasse 3b der Talschule Wehr ein. Sie waren mit ihrer Klassenlehrerin Frau Wißkirchen nach Schönau gefahren um dort, in der Kernzone des Biosphärengebietes, ein Stück Wald zu entdecken, das unberührt von Menschen wachsen darf. Das ist hier „wie ein Märchenwald“, meinte ein Kind. Ein anderes hat so viele Moosarten wie noch nie entdeckt, ein drittes war vom kleinen Wildbach angetan oder den vielen Felsen – und alle hatten am Ende große Freude daran, gemeinsam einen großen Baum mit Naturmaterialien zu legen. „Da müssen wir unbedingt wieder hin“, darüber waren sich alle einig – „nächstes Jahr, wenn wir dann in der Vierten sind“- um zu erleben, wie dieses kleine Baumparadies weiter wächst und wächst, so ganz allein… 

Räuber Hotzenplotz in der Talschule (15.11.22) 

Traditionell im Herbst findet an der Talschule die Frederickwoche statt, dieses Jahr zum Thema „Ottfried Preußler“.

Als Höhepunkt spielte das Theater Kuckucksheim das Stück „Der Räuber Hotzenplotz“ für die über 270 Schülerinnen und Schüler. Mit viel Witz, Tanz, Musik, Zauberei und schnellem Perspektivenwechsel verstanden es die drei Schauspieler, die Geschichte rund um den Räuber Hotzenplotz, Kasper und Sepperl für alle Klassenstufen verständlich und sehr lebendig auf die Bühne zu bringen. Alle Talschüler sowie die Lehrkräfte waren begeistert.

Dank der großzügigen Spenden der Firmen Brennet, Sparkasse, Schmidt´s Märkte und Natur Energie konnte der Förderverein der Talschule das Theaterstück finanzieren und für die Talschülerinnen und Talschüler ein unvergessliches Erlebnis ermöglichen.

Halloweenparty (28.10.22)

Am letzten Abend vor den Herbstferien wuselten 60 kleine Vampire, Hexen, Zombies und Teufel über den Talschulplatz. Das ist das Zeichen, dass die traditionelle und sehr beliebte Halloweenparty für die Viertklässler in der Talschule steigt. Eine Disco, englische Gruselgeschichten im kleinen dunklen Speicher und verschiedene Spiele sorgten für viel Spaß und Abwechslung. Die Englischfachschaft organisierte in bewährter Weise die Halloweenparty und wurde von weiteren Lehrkräften und dem Hausmeister unterstützt.

Fitnessfest am 30.09.22

Am 30. September fand die kleinere Version des Fitnessfestes an der Talschule statt. Nach dem Aufwärmen konnten die Schülerinnen und Schüler an vielen verschiedenen Stationen ihre Fitness zeigen und testen. Der Elternbeirat sorgte für einen gesunden Pausensnack. Herzlichen Dank hierfür.

Spannend, spannender, Chemie! – Das Science Mobil fasziniert Viertklässlerinnen und Viertklässler der Talschule Wehr mit seiner Wissenschaftsshow (23.09.22)

Kann man Wasser verschwinden lassen? Kann ein Auto seine Farbe wechseln wie ein Chamäleon? Und kann man unsichtbare Blutspuren wieder sichtbar machen? - Ja, das kann man. Genauer gesagt, Chemiker können das. Und dies stellten zwei Chemiker des Science Mobils in der eindrucksvollen einstündigen Wissenschafts-Show in der 2. Schulwoche sichtlich faszinierten Kindern der Klassen 4a, 4b und 4c der Talschule Wehr unter Beweis. Der Verband Chemie und Pharma am Hochrhein e.V. lud als Sponsor zu dieser innovativen und etwas anderen Chemiestunde in die Stadthalle Wehr ein.

Die Kinder wurden zum Mitdenken angeregt und lernten beispielsweise, wie „Superabsorber“ funktionieren, die Flüssigkeiten „verschwinden“ lassen. Die 65 Kinder staunten, dass sich nicht nur Babies, sondern auch Astronauten über die Superabsorber in Windeln freuen. Ebenso begeisterte die Viertklässlerinnen und Viertklässler die kriminalistische Spurensuche, die mit „Luminol“ kleinste Blutspuren sichtbar machte. Das jedoch beeindruckendste Experiment zeigte Brandschutz hautnah. So anschaulich ans Fach herangeführt, freuten sich die Kinder schon jetzt auf den späteren Chemieunterricht.

Einschulungsfeier (17.09.22)

Am ersten Samstag des neuen Schuljahres wurden an der Talschule Wehr 74 Schulanfänger in vier Feiern begrüßt. Der Talschulchor unter der Leitung der Musiklehrerin Tamara Hoppe empfing die Schulanfänger mit dem Lied „Unsere Schule ist die Welt“, bevor Schulleiterin Sonja Dannenberger die neuen Talschüler und deren Familien begrüßte. Anschließend durften die Schulanfänger sowie deren Familien beim Willkommensrap des Talschulchores fleißig rhythmisch mitklatschen und patschen. Bevor das Klassenfoto gemacht wurde, erfuhren die Schulanfänger von der Klasse 4a noch viel Wissenswertes über die Schulzeit an der Talschule in einem Gedicht. Während die Schulanfänger anschließend in ihrer ersten Unterrichtsstunde waren, wurden die Familien von den Elternvertreter der 4. Klassen bewirtet. 

Druckversion | Sitemap
© Talschule Wehr